Historisches - Ballonteam Weißenfels

Historischer Ballon - Ballonteam Weißenfels

Wie so viele Dinge im Leben wurde auch die Ballonfahrerei nur durch Zufall entdeckt. Als nämlich die Gebrüder Montgolfier beim Verbrennen von Papierresten bemerkten, das diese nach oben schwebten, kam Ihnen eine fantastische Idee.

Nach vielen Experimenten und unbemannten Ballonstarts waren es am 19.September 1783 ein Hahn, ein Hammel und eine Ente, denen die Ehre zuteil wurde, die ersten Passagiere in einem Heißluftballon zu sein. Die damaligen Ballonhüllen bestanden übrigens nur aus Papier und Leinwand. Auch Gasbrenner waren natürlich noch nicht vorhanden. Der Auftrieb wurde mit einem offenen Feuer aus Stroh und Holz erzeugt.

 

Historischer Ballon -  Ballonteam Weißenfels

Die ersten Menschen, die den Luftraum über Frankreich eroberten, waren am 21. November 1783 Pilâtre de Roziere und Marquis d'Arlandes. Vor den Augen des Königs erhoben Sie sich in die Lüfte um nach 25 Minuten am Wachtelberg in der Nähe der Mühle von 'Croule-Barbe zu landen.

Parallel dazu wurde aber auch der Gasballon entwickelt, mit dem am 1. Dezember 1783 Professor Charles und Noel Robert sich in die Lüfte erhoben. Sie erreichten bereits eine Höhe von 3000 Metern.

In der Folgezeit wurde der Ballon immer weiter entwickelt. Selbst im Krieg wurden Ballons als Beobachtungsposten und zur Luftabwehr eingesetzt.

Massenstart - Ballonteam Weißenfels

Heute erlebt die Ballonfahrerei in Deutschland einen neuen großen Aufschwung. Seien Sie dabei und erleben Sie genau wie die Ballöner zu Zeiten Montgolfiers das Abenteuer des schwerelosen Dahinschwebens in unserem Heißluftballon.

Mehr auf Wikipedia

Foto oben:
By a4gpa auf flickr.com, AQ at de.wikipedia.org
Lizenz CC BY SA 2.0,
from Wikimedia Commons